Über uns

Über uns

Wir sind die enbidia GmbH, ein kleines mittelständisches Unternehmen aus Wesel in NRW. Normalerweise produzieren wir Werbemittel, digital und analog, von der Website bis zum Werbebanner. Seit der Mangel von Mundmasken bekannt ist, haben wir überlegt, wie wir unsere Materialien für diese Problematik umfunktionieren können. Herausgekommen ist unsere Textil-Mundmaske, eine Gesichtsmaske, die dabei hilft, sich im Alltag nicht an den Mund oder die Nase zu fassen und so etwas besser gegen Infektionen gewappnet zu sein.

ACHTUNG: Unser Produkt ist nicht medizinisch oder wissenschaftlich zertifiziert. Es stellt lediglich einen Schutz gegen den menschlichen Reflex dar, sich ins Gesicht zu fassen. Weiterhin ist das Produkt als Hygieneprodukt vom Umtausch ausgeschlossen. Die enbidia GmbH übernimmt keine Produkthaftung.

===

Statement zum Thema „Geschäftemacherei“

Weil es uns bereits auf einigen Kanälen erreicht hat, hier ein Statement zu der Behauptung, wir würden auf Kosten von Kranken Geschäfte machen: Krankenhäuser, Pflegekräfte, aber auch Privatleute sind seit Tagen über die Lage auf dem Markt für Schutzmaterialien besorgt. Weltweit scheinen alle Vorräte aufgekauft, skrupellose Geschäftemacher verlangen teilweise für nicht wiederverwendbare Masken Mondpreise und das zu einem Zeitpunkt, wo die Corona-Krise weltweit nach der Aussage aller Fachleute noch nicht auf dem Höhepunkt angekommen ist. Daher stellt sich für uns die Frage nach der „Geschäftemacherei“ nicht.

Es ist doch ganz einfach: Unsere Lieferanten und wir können mit unserem Know-How und unserem Material Masken herstellen, die den einzelnen davor schützen, sich selbst an Mund oder Nase zu fassen und so zu infizieren – die einzige Voraussetzung dafür ist, sie wie vorgesehen zu tragen und VOR dem Abnehmen richtig die Hände zu waschen. NICHT MEHR UND NICHT WENIGER!

Wir sind auf Facebook dafür unter anderem als „Schweine“ bezeichnet worden – sind wir das wirklich? Sind wir, weil wir uns mit unseren bescheidenen Mitteln eine kreative Lösung für ein Problem überlegt haben, das viele aktuell betrifft, wirklich „Verbrecher“, wie ein Kommentator meinte? Ist das Euer Ernst?

Kommen wir zum Preis. Bei 82,11 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) für zehn handgenähte Textilmasken sprechen einige Leute von Wucher. Okay, dann erklärt uns doch mal bitte, wie und wo man aktuell in der EU (!) von Hand genähte Textil-Masken für weniger Geld kaufen kann? Jeder, der sich aufregt, darf sich gerne mal selbst an einer Maske versuchen. Oder uns (und diversen Damen und Herren aus Politik und Verwaltung) eine günstigere Quelle nennen. Wir sind gespannt!

Es sei kurz daran erinnert, wir und unsere Lieferanten haben laufende Kosten, die bezahlt werden müssen. Das fängt bei den Materialien an, geht über die Strom- und Raumkosten, über die Versicherungen, Sozialabgaben und hey – gar nicht so unwichtig für die eine Mutter oder den einen Vater – bis zum Lohn, der knapp 40 kleinen und großen Menschen in diesen Zeiten das tägliche Brot sichert. Ach ja, und da wären auch noch die Steuern, aber lassen wir das… Ein kleiner Preisvergleich zeigt im übrigen, dass wir mit den 93,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer am untersten Ende der Preisskala rangieren.

Wir finden es, mit Verlaub, eine Frechheit, uns dafür auf teilweise unglaubliche Weise beschimpfen zu lassen. Kleine Unternehmen wie wir sind keine skrupellosen Händler, geschweige denn Verbrecher. Wir sind auch der deutsche Mittelstand, von dem so gerne in Sonntagsreden gesprochen wird. Wir müssen auch in diesen Zeiten Umsatz machen, um zu überleben. Und wir sind überzeugt, dass wir mit unseren Mundmasken und dem fairen Preis dabei NICHT die Grenzen des guten Geschmacks überschreiten. Wer das anders sieht, darf uns gerne eine E-Mail senden, wir gehen auf jeden sachlichen Kommentar gerne ein.

Das Team der enbidia GmbH